A-Wurf – Deckrüde

By 29/08/2010 A-Wurf, News No Comments
a_astonflot.jpg

Gesucht und gefunden…

Einige Zeit beschäftigt mich nun schon der Gedanke, welcher Rüde meine *Mabel* decken soll. Ich war auf der Suche nach einem Rüden, welcher dem Standard des Labrador Retriever möglichst nahe kommt. Neben einer guten Gesundheit sollte er ein tolles Wesen mitbringen, die Schönheit des Labradors verkörpern und zudem arbeitsfreudig sein.

Als ich dann auf die Seite von Sandra Sax gestoßen bin und das Honigbärchen *Aston* gesehen habe, wollte ich diesen Rüden unbedingt persönlich kennenlernen. Ein hübscher, kräftiger Rüde, der auf Ausstellungen vorne mitmischt und bei der Arbeit viel „will to please“ zeigt. Ich finde, dass sich *Mabel* und *Aston* super ergänzen und deshalb setzte ich mich mit Sandra Sax in Kontakt und wir vereinbarten ein Treffen.

So machten wir uns in Begleitung von Chester und Mabel auf den Weg nach Zell am Andelsbach, um uns ein Bild von Aston de l´Etang Balancet zu machen. In Zell am Andelsbach angekommen wurden wir auch schon freundlich in Empfang genommen.

Wir haben uns lange mit Sandra Sax und Jochen Schmidt unterhalten und sind nun sehr froh, dass wir die lange Fahrt auf uns genommen haben und uns nun endlich für einen Rüden entscheiden konnten. Aston ist einfach ein wundervoller Rüde. Er hat ein so sanftes und liebes Wesen und sieht einfach nur toll aus. Aston verkörpert den Typ Labrador, den wir lieben und sein Blick ist einfach genial. Aston darf sich Französischer Champion, Holländischer Champion, Schwedischer Champion, Luxemburgischer Champion, Deutscher Champion VDH, Internationaler Champion, Internationaler Showchampion Bundessieger ´06 – Jahrhundertsieger ´06 – Amsterdam Winner ´06 nennen. Zudem war er bester Labrador 2007 & 2008 in Frankreich und ist lebenslang für Crufts qualifiziert.

Außerdem hat er in Frankreich an einer Anlagenprüfung (TA.N. – Test d’Aptitudes) teilgenommen und hat erfolgreich eine Arbeitsprüfung abgelegt, die Sélectif B. Diese ist eine sehr anspruchsvolle Arbeitsprüfung in Frankreich.

Aston wird immer wieder auf Entenjagden mitgenommen und macht dort seine Arbeiten sehr gut. Nun sind wir den ersten Schritt gegangen und wir sind gespannt, was die Zukunft noch alles bringen wird.